Sonnensegel überm Gartenteich

Für jeden Gartenbesitzer ist ein kunstvoller und mit viel Liebe angelegter Gartenteich sein ganzer Stolz. Er ist unabhängig von seiner Größe, Gestaltung und Verwendung immer eine Oase der Entspannung vor allem an heißen Sommertagen. So ein Gartenteich braucht natürlich auch die richtige Pflege, damit man ihn lange genießen können. Das beginnt mit der richtigen Standortwahl. Dazu sollte auch der Zweck des Gartenteiches in die Planung einbezogen werden. Soll es ein Fischteich oder ein Gartenteich zum Baden werden oder soll er vielleicht nur als Wassertränke für Vögel und andere Tiere dienen. Auch als Feuchtbiotop für dekorative Pflanzen wertet er jeden Garten auf.

Beachten sollte man bei der Standortwahl, dass er nicht unter Laub- oder Nadelbäumen angelegt wird, da durch herabfallendes Laub die Qualität des Wassers beeinträchtigt wird. Dennoch sollten Sie nicht auf Schattenspender an oder über dem Gartenteich verzichten. Eine praktische und moderne Variante des Sonnenschutzes sind Sonnensegel. Ein Sonnensegel, erhältlich in verschieden Größen, Formen und Farben, lässt sich leicht in jedes Gartenkonzept integrieren. In den vergangenen Sommern kam es immer öfter zu extrem langen Hitzeperioden. Deshalb sollte zumindest ein Teil des Gartenteiches immer im Schatten liegen. Auch  Fische und Pflanzen werden es Ihnen danken. Ein Sonnensegel schützt das empfindliche Ökosystem Ihres Gartenteiches vor zu starker Erwärmung des Wassers, welche wiederum zu verstärkter Algenbildung und Sauerstoffmangen führt, und bei zu langer Sonneneinstrahlung steigt der ph-Wert schnell an.

Es gibt einige Fischarten, die auf zu intensive Sonneneinstrahlung empfindlich reagieren, im Extremfall sogar einen Sonnenbrand bekommen können. Sie können sich ja nicht wie Menschen hinter ein schützendes Plissee zurückziehen. Für diese Fischarten, z. B. die exotischen Koifische, ist ein Sonnenschutz unbedingt zu empfehlen. Seerosenblätter oder eine hohe Uferbewachsung am Rade des Gartenteiches können teilweise für Schutz sorgen. Jedoch gerade mittags, wenn die Sonne am höchsten steht und am heißesten brennt, sind die Schatten am kürzesten. Ein Sonnensegel hat die hervorragende Eigenschaft, dass es sehr variabel ist. Es sollte stets eine ausreichende Neigung haben, um das Abfließen von Regenwasser zu ermöglichen und die Bildung der gefürchteten Wassersäcke zu verhindern. Diese Neigung kann man bei fachmännisch gefertigten Sonnensegeln je nach Sonnenstand verändern.

Ein Sonnensegel ist nicht nur ein perfekter Sonnenschutz sondern auch ein ganz wichtiger Sichtschutz für Ihren Gartenteich und die darin lebenden Fische. Nicht zu unterschätzen ist der Schaden, den Fischreiher verursachen können. Mit einer dichten Uferbewachsung, die diesen Vögeln das Landen erschwert, können Sie die Fische im Gartenteich zusätzlich vor dieser Gefahr schützen. Und nicht zuletzt ist ein Sonnensegel immer groß genug, um auch seinem Besitzer samt Familie und Gästen ausreichend Schatten zu spenden. Gerade, wenn Sie Ihren Gartenteich als Badeteich angelegt haben, an dessen Ufern sich vielleicht auch noch eine Terrasse anschließt, können Sie den großflächigen Schatten des Sonnensegels doppelt genießen.

Sobald die große Sommerhitze vorüber ist, empfiehlt es sich, das Sonnensegel abzubauen, denn trotz seiner robusten Markisenstoffe würde es bei starken Herbststürmen oder großen Schneelasten zur Beschädigung des Sonnensegels kommen. Außerdem sind die wenigen Sonnenstrahlen lebenswichtig für Fische, die ihn Ihrem Gartenteich überwintern. Im nächsten Sommer, nachdem Sie Ihren Gartenteich wieder flott gemacht haben, geht auch der Aufbau des Sonnensegels umso schneller vonstatten, weil die Einhängevorrichtungen am Boden oder Wänden noch vorhanden sind.